HAUPTSEITETuja Mencel Berlin ÜBER UNSTuja Mencel Berlin ANWACHSGARANTIETuja Mencel Berlin PREISETuja Mencel Berlin GALERIETuja Mencel Berlin LIEFERUNGTuja Mencel Berlin FOTOALBENTuja Mencel Berlin KONTAKTTuja Mencel Berlin IMPRESSUM  

 Flag DE   Flaga PL

HERZLICH WILLKOMMEN AUF UNSERE HOMEPAGE

 
Wir laden Sie gerne in unsere Niederlassung ein,
- Berlin Spandau -
 
 
Nachfolgend finden Sie unser Verkaufsangebot, ebenso Beratung.
 "Jeder möchte einen schönen Garten besitzen, aber es ist nicht jedem bewusst,
das ein schöner gepflegter Garten vor allem viel Arbeit benötigt... " P.Mencel 
 
Lebensbäume Heckenpflanzen Thuja Smaragd
WIE MAN SICH VOR DEM AUSTROCKNEN DER HECKE SCHÜTZT!
 
DIE HECKE TROCKNET AUS - WAS IST ZU TUN?
- Damit die Hecke gut und gesund aussieht, muss sie erst richtig angelegt und geführt werden: bewässert, gedüngt und beschnitten.
Die Frage ist - was tun mit älteren Anpflanzungen, wenn Thujen anfangen zu welken - wie rettet man andere?
Zuerst müssen Sie den Grund finden, da davon abhängt, wie Sie das Problem lösen. 
Es kann viele Gründe für das Austrocknen von Thujen geben, z. B.:
 
Krankheiten und Schädlinge
 
- Urin von Haustieren (Katze, Hund),
- Pilzkrankheiten oder Schädlingsbefall,
- Überdüngung oder Nährstoffmangel,
 
Ich habe die Methoden zur Lösung dieser Probleme in den folgenden Artikeln beschrieben:
 
Okay, was tun, wenn keine der oben genannten Ursachen ins Spiel kommt und die Thuja trotzdem austrocknet?
Der Hauptgrund für das Austrocknen ist die schlechte Wasserversorgung der Pflanzen. In 95 % ist dies der Hauptgrund.
 
In der ersten Phase der Entwässerung kommt es bei Thujen zu einer Überproduktion von Zapfen, die Thuja will die Art verlängern und beginnt,
Samen in Übermengen zu produzieren. Wir bemerken diesen Effekt nach einem Jahr, wenn die Zapfen braun werden und gut sichtbar sind.
Lesen Sie dazu den Artikel: * Fehler in der Thujen-Pflege?
 
FRAGE - WAS MIT ÄLTEREN PFLANZUNGEN, DIE OHNE ANWENDUNG VON TORF DURCHGEFÜHRT WURDEN?
Sollte man die Thujen ausgraben, um Torf unter die Wurzeln zu schütten?.
Was TORF ist und warum Thujen ihn brauchen, das wird in dem Artikel beschrieben: * Boden für Thujen?
 
Es ist möglich, aber aufgrund der Größe der Pflanzen sicherlich sehr schwer umzusetzen. 
Um dies richtig zu machen, benötigen Sie eine mechanische Ausrüstung, mit der große Wurzeln ausgehoben werden können,
zu Hause ist das nicht machbar.
 
WIE KANN MAN ALSO ALTE HECKEN RETTEN?
EINLEITUNG:
Vor vielen Jahren haben die Menschen den Klimawandel nicht berücksichtigt, weshalb ältere Pflanzer heutzutage das Fehlen einer Zutat verspüren,
die Wasser im Boden zurückhalten würde. Dies ist das Ergebnis der schlechten Gewohnheiten von Gärtnern, die hartnäckig wie 'Mantra' wiederholen,
dass Thujen überall wachsen werden und es ausreicht, wenn sie unter die Wurzeln beim Pflanzen Mutterboden-Muttererde
(Erde mit hohem Sandgehalt) geschüttet bekommen, ich habe das Problem damit in dem Artikel beschrieben * Boden für Thujen?
 
Märkische Streusandbüchse
 
Während der Sommerhitze kommt es leider trotz unserer Bemühungen und der Bewässerung von Thujen oft zum Vertrocknen.
Das ist mit dem flachen Wurzelsystem der Pflanzen verbunden, die Thuja kann die richtigen Mengen Wasser nicht in die oberen Teile transportieren.
Als ob das nicht genug wäre, ist es immer noch die physiologische Dürre, die im Winter einfällt - ebenfalls aufgrund von Wassermangel.
Was ist die physiologische Dürre, die ich in dem Artikel beschrieben habe: *Bodenversalzung?
Zu Hilfe kommt unerwartet die Natur selbst, man könnte sich fragen, ob das möglich ist? - die Antwort ist JA. 
 
ES GIBT ZWEI WEGE AUS DIESER SACKGASSE - MAN SOLLTE BEIDE GEMEINSAM ANWENDEN:
 
Methode 1
Sauren Torf (pH-Wert 3,5-5,5) auf die Bodenoberfläche zu verstreuen, ca. 3-4 cm und vorsichtig mit der obersten Schicht mischen,
wobei das flache Wurzelsystem der Thujen zu  beachten ist, um es nicht zu beschädigen.
Auf diese Weise verbessern wir die Bodenaufnahmefähigkeit, dieses Verfahren lockert die kompakte Bodenstruktur
und erhöht die Kompaktheit des Sandbodens.
 
Torf pH Wert 35 55
 
Methode 2
Diese Methode ist komplexer, weil Pilze helfen - die "guten" Pilze, MYKORRHIZEN-PILZE.
Keine Sorge, diese Pilze "kommen" nicht an die Oberfläche, weil die keinen Hut tragen -:).
Mykorrhiza Pilzen
 
DIE SYMBIOSE VON PILZEN UND PFLANZEN WIRD MYKORRHIZA GENANNT - WAS DAS IST:
Mykorrhiza ist eine Symbiose aus Pilzen und Pflanzen, die seit Beginn des Lebens auf der Erde vorkommt. 
Sie ist ein natürliches Phänomen und kommt in der Natur häufig vor, Pilze kommen bei fast 90 % der Pflanzen vor,
die in einer natürlichen Umgebung leben. Dank Pilzen konnten Pflanzen viele für die Vegetation ungünstige Stellen unter Kontrolle bringen
und unter schwierigsten Bedingungen wie sauren Böden wachsen. Als natürliches Wachstumsstimulans hilft Mykorrhiza immer.
 
Zuchtpflanzen wie Thujen haben keine natürlichen Verbündeten - Mykorrhizapilze, welche natürlich mit dem Pflanzenwurzelsystem zusammen existieren. 
Das in der natürlichen Umgebung häufig anzutreffende Phänomen der Mykorrhiza ist in dem vom Menschen
künstlich erzeugten Substrat sehr schwer zu erreichen.  An Orten wie Gärten gibt es kaum natürliche Mykorrhizapilze,
weshalb ihre künstliche Einimpfung erforderlich ist.  Wir machen das nur einmal im Leben der Pflanze. 
 
GRUNDSÄTZE FÜR DIE VERWENDUNG MYKORRHIZA-IMPFUNGEN
Der Mykorrhiza-Impfstoff wird nur einmal angewendet.
Es ist nicht erforderlich, das Verfahren zu wiederholen, da die Pilze sich für immer an die Wurzeln der Pflanzen binden. 
 
Eine der Methoden der Mykorrhiza Anwendung
 
Denken Sie daran, dass nach dem Eingriff:
- Mineraldünger einige Wochen nicht verwendet werden sollten!
Sie können sie durch organische Dünger ersetzen - Pilze können so frei wachsen.
- Es ist auch verboten, chemische Pflanzenschutzmittel - Fungizide - zu verwenden.
 
VORTEILE DER IMPFUNG:
 
Mykorrhiza Impfungen nur einmal angewendet
 
DIE ABSORPTIONSFLÄCHE VON WURZELN WIRD UM MEHRERE DUTZEND MAL VERGRÖSSERT!:
- Durch die Verknüpfung der Wurzeln mit langen Pilzketten wird das Wurzelsystem der Thuja stark erweitert.
Die langen und dünnen Hyphen des Pilzes können in Räume eindringen, die für die Wurzeln nicht zugänglich sind,
und von dort Wasser und Nährstoffe transportieren. 
 
ZUGANG ZU SCHWIERIG VERFÜGBAREN MINERALSTOFFEN
- Einige Mineralien befinden sich in nicht absorbierbarer Form im Boden, da sie wasserunlöslich sind. 
Mykorrhizapilze lösen dank der ausgeschiedenen Enzyme und Säuren diese Verbindungen auf und ermöglichen Pflanzen die Nutzung dieser Ressourcen. 
 
ERHÖHTE BESTÄNDIGKEIT GEGEN AUSTROCKNEN
- Der Vorteil von Pilzen ist ihre natürliche Neigung, überschüssiges Wasser und darin enthaltene Mineralien zu lagern. 
Die allmählich freigegebenen Bestände kommen auch der Pflanze zugute,
die dank dieser Tatsache in ungünstigen Dürreperioden oder Mangel an Elementen überleben kann. 
 
EFFIZIENTERE VERWENDUNG VON DÜNGEMITTELN
- durch Sicherstellung einer besseren Verfügbarkeit von Wasser und Nährstoffen und effizientem Bestandsmanagement, 
Pflanzen, die in einer Symbiose mit Pilzen leben, benötigen keine so umfangreiche Düngung und Bewässerung. 
 
Mykorrhizapilze verursachen: doppelte Absorption von N (Stickstoff), viermal höhere Absorption von P (Phosphor), 
eineinhalbfach höhere Absorption von K (Kalium) durch die Wurzeln
 
Symbiose
 
Die Vorteile der Pilzsymbiose mit Pflanzen enden nicht hier, es gibt noch einige weitere:
 
PHYSISCHER SCHUTZ:
- Um die Wurzeln geflochtenes Myzel bildet eine wirksame Barriere gegen verschiedene krankheitserregende Organismen. 
 
CHEMISCHER SCHUTZ:
- Pilze neigen dazu, Substanzen mit einer ähnlichen Wirkung wie Antibiotika freizusetzen, 
und indem sie Giftstoffe aufnehmen, reinigen sie das Substrat von ungünstigen Substanzen. 
 
WARUM LEBEN MYKORRHIZA-PILZE IN SYMBIOSE MIT PFLANZEN? 
Als Gegenleistung für das, was sie für Pflanzen tun, erhalten sie hochwertige Kohlenhydrate und andere Nährstoffe, 
die sie aufgrund des Mangels an Chlorophyll nicht in der Lage sind, selbst zu produzieren, der Nutzen ist daher gegenseitig.
 
WISSENSWERTES - BEISPIEL VON MYKORRHIZA:
Die Entwicklung vieler Pflanzenarten hängt vollständig von der Anwesenheit einer bestimmten Pilzart ab,
bei der das Fehlen eines Pilzpartners den Tod der Pflanze bedeutet,  aber auch viele bekannte Hutpilzarten reifen nur,
wenn das Myzelium Zugang zu den Wurzeln der Bäume hat, deshalb sprechen wir bei dieser Art von Symbiose von Mutualismus. 
Mykorrhiza ist ein häufiges Phänomen bei Waldbäumen. 
Hier zeigen einige Pilze die Spezialisierung bei der Auswahl ihres Partners und beschränken sich auf eine bestimmte Art, z. B.:
 
Einige Hutpilze
 
Butterpilz und Waldkiefer (Mykorrhiza tritt nicht bei Kiefern auf nährstoffreichen Böden auf):
Pilze der Art Birkenröhrlinge und Birke:
Pilze der Gattung Steinpilz und Kiefer, gewöhnliche Buche, Eiche, Hainbuche.
Pilze der Gattung Edel-Reizker und Fichte oder Kiefer
Orchideensamen keimen beispielsweise nur in Gegenwart von Myzel. 
Das Vorhandensein von Myzel wurde in den Samen vieler Pflanzen gefunden, zum Beispiel Springkräuter und Heidekraut.
 
ZUSAMMENFASSEND:
 
Mykorrhiza Pilze ohne Hut
 
Bei älteren Anpflanzungen, die ohne Torfanbau gemacht wurden, sind Mykorrhizapilze die "Erlösung".
Es bleibt also nichts anderes, als sie in unseren Garten einzuimpfen.
Noch einmal, keine Sorge diese Pilze "kommen" nicht an die Oberfläche, weil die keinen Hut tragen -:).
 
Bitte lesen sie alle Informationen und Ratschläge sorgfältig durch,
denn mit guten Wissen kann man viele Fehler bei der Pflanzung vermeiden.