HAUPTSEITETuja Mencel Berlin ÜBER UNSTuja Mencel Berlin ANWACHSGARANTIETuja Mencel Berlin PREISETuja Mencel Berlin GALERIETuja Mencel Berlin LIEFERUNGTuja Mencel Berlin FOTOALBENTuja Mencel Berlin KONTAKTTuja Mencel Berlin IMPRESSUM  

 Flag DE   Flaga PL

HERZLICH WILLKOMMEN AUF UNSERE HOMEPAGE

 
Wir laden Sie gerne in unsere Niederlassung ein,
- Berlin Spandau -
 
 
Nachfolgend finden Sie unser Verkaufsangebot, ebenso Beratung.
 "Jeder möchte einen schönen Garten besitzen, aber es ist nicht jedem bewusst,
das ein schöner gepflegter Garten vor allem viel Arbeit benötigt... " P.Mencel 
 
Lebensbäume Heckenpflanzen Thuja Smaragd
Düngemittel
 
Schlüßel für weitere Entwicklung frisch gepflanzten Thuje ist richtiger Nährboden und erstes jehr nach pflanzen.
Wir müssen also richtig pflanzen, richtig gießen, gut die Thujen vom Winter absichern und richtig düngen.
 
I. ORGANISCHE  DÜNGER 
 
Organische Düngemittel fur Thujen Blumenhandel Mencel
 
Der Vorteil der organischen Dünger :  
- Z.B. Kompost, Pferdemist, Hornspänen, Koniferenerde ist, dass: wir nicht überdosieren kann!
 
KOMPOST Nr. 1
Für den Anfang ein paar einleitende Worte.
Diese „perfect“ Dünger, verbessert die Bodenstruktur und damit das Speichervermögen für Wasser und Nährstoffe.
Außerdem erwärmen sich gut mit Kompost versorgte Böden wegen ihrer dunklen Farbe im Frühjahr schneller. 
Je nach kompostiertem Material können die Nährstoffgehalte stark schwanken.
 
Was ist Kompost und ist Kompost gleich Kompost?
Es gibt viele Arten von Kompost, der teuerste ist Kompost, der auf traditionelle Weise gewonnen wird, 
die billigste Variante wird industriell produzierter Kompost sein.
 
- Traditioneller Kompost ist ein Kompost vom heimischen Bauernhof.
 
Kompost als beste Dünger
 
Er entsteht aus der Lagerung z. B. von gemähtem Gras, Unkraut, Ästen, Blättern, Stroh und Heu,
Gemüse- und Obstschalen und anderen organischen Haushaltsabfällen. 
Sehr wichtig! - es ist wichtig, dass der Kompost keine Unkräuter mit Samen, Weidelgras, mit Krankheiten infizierten Pflanzen
sowie Fleischabfälle und Knochen enthält. Fleisch und Knochen zersetzen sich sehr lange und ziehen auch Schädlinge wie z. B. Füchse an.
 
- Industriekompost ist Kompost:
 
Industriekompost
 
Der in Anlagen zur Verarbeitung von Siedlungsabfällen anfällt.
Dieser Kompost ist von schlechterer Qualität als Kompost, der auf getrennt gesammelten organischen Abfällen basiert. 
Es ist zum Beispiel mit Kunststoffen, Steinen, pathogenen Mikroorganismen und Glas kontaminiert.
Zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Schwermetallen aus! 
 
PFERDEMIST Nr. 2 
 
Düngen mit Pferdemist
 
Ist einer der besten und vielseitigsten Dünger.  
Das Düngen ist mit frischem, getrocknetem und kompostiertem Mist möglich.
Da das Pferd kein Wiederkäuer ist, enthält Pferdedung mehr unverdaute Pflanzenfasern als Kuhdung. 
Der hohe Zelluloseanteil verrottet im Boden zu Humus und verbessert die Struktur.
 
Das organische Material bindet Wasser, mit Pferdeäpfeln gedüngter Boden trocknet also nur langsam aus.  
Pferde erhalten kein eiweißreiches Kraftfutter wie Rinder, 
die Ausscheidungen enthalten aus diesem Grund weniger Stickstoffverbindungen.
Pferdemist belastet die Umwelt nicht mit giftigen Nitraten, welche sich in Pflanzen anreichern.
 
HORNSPÄNEN Nr. 3
 
HORNSPÄNEN
 
Horndünger können Sie grundsätzlich als Dünger für alle Pflanzen verwenden. Da sie den pH-Wert des Bodens nicht beeinflussen. 
Die Produkte aus Horn können erst unter Mithilfe verschiedener Bodenlebewesen ihre Wirkung entfalten.
Verschiedene Mikroorganismen, Pilze und Bakterien beginnen in der Erde die eingebrachten Hornspäne zu zersetzen
und lösen dabei den enthaltenen reinen Stickstoff. Dieser steht dann den Pflanzen zur Verfügung zudem bildet sich wertvoller Humus.
 
KONIFERENERDE Nr. 4 - als organischer Dünger. 
 
Koniferenerde als organischer Dünger
 
Hat eine etwas gröbere Struktur, um sowohl gleichmäßig Wasser als auch Luft an die Wurzeln gelangen zu lassen.
Minimum einmal in der Saisson soll man anwenden und die obere Schicht des Bodens mit Koniferenerde schütteln.
Thuje fühlen sich am besten in saueren oder leicht saueren Erden mit Wert pH. 3,5-5,5. Über das Wert 6-7pH. sind es neutrale Erden,
für Entwicklung der Thujen ungünstig.
 
II. MINERALISCHEN DÜNGER
 
NPK Dünger bedeutet nichts anderes als NPK
 
NPK-Dünger bedeutet nichts anderes, als : NPK
 
N – Stickstoff
P – Phosphor
K – Kalium
 
Stickstoff Periodensystem der elemente
 
N -  STICKSTOFF:
- Wird besonders für das vegetative und generative Wachstum gebraucht.
- Der für das Wachstum verantwortliche grüne Farbstoff-Chlorophyll wird ohne nur unzureichend gebildet
- Ohne Stickstoff können Proteine und viele Vitamine nicht gebildet werden.
- Mangelversorgung lässt die Pflanzen nur spärlich wachsen
- Verlangsamtes Wachstum der Seitensprossen
- Blätter, Stängel und Früchte sind kleiner
- Blätter oft heller oder sogar gelblich
- Bei akutem Mangel vertrocknen die Blätter und fallen ab
- Schränkt Fruchtbildung ein, reduziert den Ertrag und die Qualität
- Kann zum kompletten Absterben der Pflanze führen
- Überversorgung lässt sie dagegen ins Kraut schießen. 
- Die Stängel sind dünn und kraftlos, die ganze Pflanze wirkt schwach.
 
Phosphor Periodensystem der elemente
 
P – PHOSPHOR:
- Verantwortlich für Blüten - und Fruchtbildung
- Fördert Spross - und Wurzelbildung
- Wichtig für die Bildung von Chlorophyll
- Fördert die Winterhärte
- Beschleunigt ihre Entwicklung und Reifung
- Stimuliert die Fruchtbildung
- Gut für das Wurzelwachstum
- Erhöht die Dürreresistenz
- Mangel verzögert Wachstum und Reifung der Pflanze
- Reduziert Erträge und Qualität
- Zu erkennen an Blättern – an den Rändern und später über das 
- gesamte Blatt verteilt blau grüne bis grau-grüne, violette oder rot-violette Färbungen
 
Kalium Periodensystem der elemente
 
K – KALIUM:
- Stärkt die Widerstandskraft der Pflanze durch Stärkung der Zellwände
- Erhöht die Frost- und Dürreresistenz
- Sorgt für allgemeines Wohlbefinden
- Regt den Pflanzenstoffwechsel an
- Hält die erforderliche Wasserbalance der Pflanzen
- Reduziert Krankheitsanfälligkeit
- Mangel hemmt die Entwicklung von Früchten, Knospen und Blütenknospen
- Blattränder werden braun, Ränder und Spitzen wirken wie angebrannt
 
ACHTUNG!
Falschen Einsatz von Mineralischer Dünger, mit zu hoher Konzentration, kann auch zu Verbrennungen,  Braunverfärbungen von Thujennadeln führen!
 
URSACHEN FÜR SALZHALTIGEN BODEN?
Die Hauptursache für den Salzgehalt des Bodens in Gärten ist undifferenzierte "Politik" und der übermäßige Einsatz von Mineraldüngern. 
Düngemittel sollten in ausgewogener Weise verwendet werden, wobei nicht nur die Nährstoffbedürfnisse der Pflanzen,
sondern auch der Reichtum des Substrats zu berücksichtigen sind.
Ein häufiges Symptom für den Salzgehalt des Substrats ist das Auftreten einer physiologischen Dürre.
Es ist besser, keinen Salzgehalt zuzulassen, als ihn später zu bekämpfen.
 
Physiologischen Dürre
 
 
III. THUJA - DÜNGEN ?
Man muss sehr aufpassen während Thuja Pflanzung, darf man keinen mineralischen Dünger benutzen,  zu empfehlen ist sicheren
organischen Dünger zu nehmen- lese warum ist es so wichtig mehr...
 
Dünger in der Zeit Einpflanzen Koniferen Thujen
 
 
Bitte lesen sie alle Informationen und Ratschläge sorgfältig durch,
denn mit guten Wissen kann man viele Fehler bei der Pflanzung vermeiden.
 
Lesen Sie bitte alle Informationen