DIAGNOSE   ÜBER UNS   ANWACHSGARANTIE   PREISE   GALERIE   LIEFERUNG   BESCHWERDE   KONTAKT    IMPRESSUM   ONLINE-SHOP

 Flag DE   Flaga PL  

Dank 20 Jahren Erfahrung auf dem Markt 
können wir die höchste Qualität
der angebotenen Thuja und anderer Pflanzen garantieren.
 
Die Heckenpflanzen Mencel
ist die größte Website für Thuja in Deutschland und Polen.
 
Im Folgenden finden Sie unser Verkaufsangebot und unsere Beratung.
Ich lade Sie herzlich zum Lesen ein. P.M. 
 
Bis September Verkaufspause Ballenware jetzt Thujen im Topf
  
⬆️ Thuja Smaragd & Thuja Brabant ⬇️
 
Brabant Thujen in Topf Heckenpflanzen Mencel
WIE PFLANZT MAN THUJA NICHT?
 
Fehler, die während des Pflanzens gemacht werden, sind möglicherweise nicht sofort nach dem Einpflanzen sichtbar, können aber im Laufe der Zeit zu Schwächung und sogar zum Tod von Lebensbäumen führen. Fehler beim Pflanzen von Lebensbäumen können negative Auswirkungen auf die Gesundheit dieser Pflanzen haben, besonders wenn die Fehler erst nach mehreren Jahren sichtbar werden. Daher ist es wichtig, die Empfehlungen für das Pflanzen und Pflegen dieser Pflanzen zu befolgen, um ihnen optimale Bedingungen für Wachstum und Entwicklung zu bieten.
 
Falsch
 
I. PFLANZEN VON LEBENSBÄUMEN OHNE TORF UND FALSCHE ANWENDUNG.
II. DAS PFLANZEN VON THUJEN IN GARTENERDE OHNE TORF UNTER VERWENDUNG VON MYKORRHIZA.
III. DAS PFLANZEN VON THUJEN AN STELLEN, AN DENEN DIE WURZELN IN DIREKTEN KONTAKT MIT BETON KOMMEN.
IV. DAS ZU FLACHE PFLANZEN VON THUJEN.
V. UNSACHGEMÄSSE VERWENDUNG VON MINERALDÜNGERN - ÜBERDÜNGUNG DER PFLANZEN.
 
VI. BONUS - zwei Fragen an künstliche Intelligenz (AI).
 
1. Frage an ChatGPT.
2. Frage an perplexity.
 
I. PFLANZEN VON LEBENSBÄUMEN OHNE TORF UND FALSCHE ANWENDUNG.
 
1) Manchmal höre ich die Frage: "Können Lebensbäume ohne Torf ordnungsgemäß gepflanzt werden?"
 
Meine Antwort lautet - NEIN.
 
Nicht immer sind die von Gärtnern vorgeschlagenen Praktiken optimal für Pflanzen. Ein Beispiel dafür ist der vorgeschlagene Verkauf von Pflanzenerde für Lebensbäume mit einem hohen Sandanteil, Oberboden gemischt mit Kompost.Viele Gartenbaufirmen, die sich als "Experten" bezeichnen, haben nicht immer das volle Wissen über die Anforderungen von Lebensbäumen, teilen aber gerne ihre Ratschläge.
 
Fachmann
 
Zum Beispiel es ist auch wichtig, bei der Düngung von Pflanzen, die aus dem Boden ausgegraben wurden, auf die Jahreszeit und die herrschenden Temperaturen zu achten, und manchmal vernachlässigen Experten dies, indem sie mineralische Dünger verwenden, die im ersten Jahr nicht empfohlen sind. Wie einfach man diesen Fehler begehen kann, habe ich ausführlicher im Artikel Wissenswertes - II. Klimawandel beschrieben.
 
Die Lösung besteht darin, "Experten" gegenüber aufmerksam zu sein und Fehler zu vermeiden, insbesondere wenn Pflanzen vertrocknen können. Beim Pflanzen von Lebensbäumen empfehle ich, den Fachleuten genau zuzusehen. Wie man Lebensbäume richtig düngt, habe ich im Artikel Wie düngt man Lebensbäume beschrieben.
 
Thuja düngen
 
FEHLER, DENEN ES WERT IST, AUSZUWEICHEN - ABER WIE?
 
 - Oft empfehlen "Experten" eine  Oberboden (Muttererde), die mit Kompost vermischt ist. Ein solcher Boden hat oft einen zu hohen pH-Wert (>6=7), was für Thuja nicht vorteilhaft ist. Thuja gedeiht am besten auf sauren bis leicht sauren Böden mit einem pH-Wert von 4,5-5,5, wie ich im Artikel Boden für Thujen? erkläre.
 
 - Die Oberbodenschicht (heimische Erde) wird oft nur mit Kompost gemischt, und das ist ein Fehler, da ein hoher Sandanteil in solchem Boden negativ auf die Entwicklung von Lebensbäumen wirken wird. Dies geschieht, weil dieser Boden viel Wasser durchlässt. Das Pflanzen von Lebensbäumen auf diese Weise wird in Zukunft zu Problemen führen, da der Nachteil dieser Lösung seine Kurzlebigkeit ist.
 
Mutterboden Muttererde versus Torf
 
Nach einigen Jahren wird der Kompost aufgrund natürlichen Abbaus verschwinden und von den Pflanzen aufgenommen. Lebensbäume werden einen Wassermangel verspüren, der Boden wird sehr durchlässig sein, und trotz unserer Bemühungen werden die Pflanzen austrocknen. Dies ist ein Fehler, der im Laufe der Zeit sehr kostspielig sein wird.
 
Um dem vorzubeugen, empfehle ich beim Pflanzen den Kauf und das Mischen von saurem Torf mit der heimischen Erde, unabhängig davon, welchen Typs der heimische Boden ist (sandig oder lehmig). Der pH-Wert sollte zwischen 3,5-4,5 liegen.
 
Undurchlässige Boden Boden Salzgehalt Salztoleranz
 
2) Manchmal höre ich die Frage: "Warum Torf mit Erde mischen?"
 
Die Verwendung von saurem Torf (unter die Wurzeln von Lebensbäumen gestreut) ohne Mischen mit der heimischen Erde ist ein Fehler!
 
Erstens kann eine isolierende Schicht entstehen.
 
Torf sollte mit der heimischen Erde gemischt werden, um den Wurzeln Zugang zu Luft zu bieten, was für die Entwicklung der Pflanze wichtig ist. Außerdem vermeiden wir die Ansammlung von Wasser im Wurzelbereich, was zu Fäulnis führen könnte.
 
Die richtige Luftzirkulation um die Wurzeln Erde mit Torf
 
Zweitens benötigen Lebensbäume einen Boden mit einem pH-Wert von 4,5-5,5.
 
Saurer Torf mit einem pH-Wert von 3,5-4,5 ist zu sauer für Lebensbäume. Durch Mischen von Torf mit der heimischen Erde, unabhängig vom Bodentyp, schaffen wir optimale Bedingungen für die Pflanze.
 
Sauer oder leicht sauer Erde pH 35 55
 
Zusammenfassend:
 
Torf sollte mit der heimischen Erde gemischt werden, unabhängig davon, ob es sich um sandigen oder lehmigen Boden handelt. Mehr über Torf und die benötigte Menge zum Pflanzen habe ich im Artikel "Boden für Lebensbäume" beschrieben.
 
II. DAS PFLANZEN VON LEBENSBÄUMEN MIT ZUSATZ VON HYDROGEL UND MYKORRHIZA OHNE TORF?
 
Manchmal pflanzen Menschen Lebensbäume in heimischer Erde, indem sie Kompost und Mykorrhiza hinzufügen. Leider ist dies ein Fehler, denn mit der Zeit werden die Lebensbäume einen Wassermangel verspüren. Ist die neue Methode des Pflanzens von Lebensbäumen mit Hydrogel und Mykorrhiza ohne Torf effektiv? Lassen Sie uns diese Methode und mögliche Risiken ihres Einsatzes genauer betrachten.
 
Fakt oder Fake
 
Im Folgenden werde ich eine Methode zum Pflanzen von Lebensbäumen mit Hydrogel und Mykorrhiza ohne Torf beschreiben und welche Gefahren mit der Anwendung dieser Methode verbunden sind. Um dies vollständig zu verstehen, bitte ich Sie, sich mit den grundlegenden Informationen vertraut zu machen, die unten aufgeführt sind:
 
Hydrogel: Wie es funktioniert, habe ich im Artikel Hydrogel beschrieben.
Mykorrhiza: Welche Vorteile die Symbiose von Pilzen mit Lebensbäumen bringt, habe ich im Artikel Die Hecke trocknet aus, was ist zu tun? erläutert.
Torf: Warum es sinnvoll ist, habe ich in den Artikeln Boden für Thujen und Gartenerde beschrieben.
 
Hydrogel Die Hecke trocknet aus was ist zu tun Boden fur Thujen Gartenerde
 
Kürzlich hörte ich von einem Gärtner, der nicht nur Lebensbäume verkauft, sondern sich auch mit ihrem Pflanzen beschäftigt. Dieser Herr erzählte mir von einer neuen Methode, die er erfolgreich anwendet. Ist es jedoch wirklich eine neue und effektive Methode?
 
Es scheint, als ob alles in Ordnung wäre, aber das ist nicht der Fall. Wenn wir nur Hydrogel und Mykorrhiza anwenden, verurteilen wir Lebensbäume zum Austrocknen. Der Effekt, wenn Pflanzen Wassermangel verspüren, tritt nicht sofort auf, sondern erst nach 6-7 Jahren nach dem Pflanzen.
 
Erfolg nein
 
Dann wird dieser "Gärtner" wahrscheinlich feststellen, dass es die Schuld der Pflanzenbesitzer ist, weil es all die Jahre "in Ordnung" war! Vielleicht wurden sie nicht bewässert, eine Pilzinfektion oder Insekten haben sie angegriffen. Dennoch ist der Hauptgrund für das Absterben immergrüner Pflanzen wie Lebensbäume in 95% der Fälle einfach Wassermangel.
 
Lügner oder Pinocchio
 
Betrug:
 
Betrug, ein Verbrechen, eine andere Person zu einer ungünstigen Verfügung über eigenes Eigentum zu führen (...), indem man sie in die Irre führt, oder ihren Fehler oder ihre Unfähigkeit ausnutzt, die ergriffenen Maßnahmen richtig zu verstehen, um finanziellen Gewinn zu erzielen ...
 
Bei dieser Methode geht es hauptsächlich um die Verwendung von Hydrogel und Mykorrhiza ohne Torf.
 
THUJEN AUF SCHWEREN LEHMBÖDEN
 
Auf schweren Böden - lehmigen Böden:
 
Auf schweren Böden wird aufgrund der kurzen Wirkdauer des Hydrogels (maximal 5 Jahre) die Verbesserung der Luftverhältnisse im Boden kurzfristig sein. Diese Methode wird nur für kurze Zeit funktionieren; dann werden die Wurzeln dem Stress ausgesetzt sein, der durch das Überschwemmen der Wurzeln durch stehendes Wasser und den Mangel an Luft entsteht. Es ist zu beachten, dass Pilze, die Feuchtigkeit mögen, in einer Umgebung, in der zu viel davon vorhanden ist, nicht wachsen werden; auch sie haben ihre Umweltanforderungen, daher tritt Mykorrhiza nicht überall auf.
 
Märkische Streusandbüchse
 
 
Auf leicht durchlässigen Böden:
 
Auf durchlässigen Böden wird aufgrund der kurzen Wirkdauer des Hydrogels (maximal 5 Jahre) auch die Verbesserung des Feuchtigkeitsverhältnisses im Boden kurzfristig sein. Diese Methode wird nur in geringem Maße funktionieren, da die Wurzeln nach dieser Zeit einem Wassermangel ausgesetzt sein werden, hauptsächlich bedingt durch den Mangel an einem Bestandteil, der Wasser zurückhalten und speichern könnte.
 
Fragen von Kunden
 
Manchmal höre ich Fragen von Kunden:
 
"Wenn das Hydrogel nach 5 Jahren verschwindet, übernehmen dann die Mykorrhiza-Pilze die Rolle der Wasser- und Nährstoffversorgung?"
 
Meine Antwort: NEIN!
 
Pilze können sich nicht allein zurechtfinden, und wenn eine Thuja in ungünstigem Boden wächst, werden die Hauptursachen für ihr Absterben folgende sein:
 
* Erstens, hohe Transpiration und Mangel an Wassernachschub in den Pflanzenzellen. Es sieht so aus: die Pflanze verliert Wasser aus den Nadeln und kann diesen Verlust nicht rechtzeitig ausgleichen, was zu dauerhaften Schäden führt.
 
* Zweitens, manchmal, wenn auch sehr selten, kommt es zur Überflutung der Wurzeln durch stehendes Wasser, was aufgrund von Luftmangel zum Ersticken führt.
 
* Drittens, bei einem falschen pH-Wert des Bodens haben die Pflanzen Schwierigkeiten, Elemente wie Magnesium und Eisen aufzunehmen, die für den Prozess der Photosynthese unerlässlich sind. Die Pflanzen beginnen zu schwächeln und zu erkranken, was der Hauptgrund für Angriffe von pathogenen Pilzen und Schädlingen ist.
 
"Warum kommt der Lebensbaum nicht in unseren Wäldern vor, wie zum Beispiel die Kiefer oder die Fichte?"
 
Meine Antwort:
 
Die Kiefer hat ein anders entwickeltes Wurzelsystem (tiefgehend) und kann Wasser aus sehr tiefen Grundwasserreserven schöpfen. Darüber hinaus kann sie längere Trockenperioden ohne Wasser überstehen - Kiefern haben eine geringe Grünmasse, wodurch sie nur wenig Wasser verdunsten.
 
Die Fichte kommt im Gegensatz zur Kiefer nicht mehr so häufig in unseren Wäldern vor, und in unserer Klimazone gibt es deutlich weniger von ihnen. Der Hauptgrund ist wie bei Lebensbäumen das Wasserproblem. Die Fichte hat genauso kurze Wurzeln wie der Lebensbaum, aber im Vergleich zu diesem verdunstet sie viel weniger Wasser in die Umgebung.
 
Zusammenfassend:
 
Auf durchlässigen und lehmigen Böden werden Mykorrhiza-Pilze zunächst das Pflanzenwachstum fördern, aber mit der Zeit, wenn das Hydrogel verschwindet, werden die Pilze aufhören, die Pflanzen zu unterstützen - sie werden einfach sterben.
 
Warum und wie:
 
Mit der Zeit werden die Pflanzen einen Wassermangel verspüren, der sich in der ersten Phase durch übermäßiges Auftreten von Zapfen und Nadelabwurf äußern wird.
 
Thuja und braune Knospen
 
Über das übermäßige Auftreten von Zapfen bei Lebensbäumen habe ich im Artikel Fehler in der Thujen-Pflege? geschrieben.
 
Indem sie Nadeln im unteren Teil der Zweige abwerfen, schützen sich Lebensbäume, indem sie die Wasserverdunstung aus der Grünmasse verringern. Infolgedessen beteiligen sich die abgeworfenen Nadeln nicht mehr am Photosyntheseprozess, und die Pflanze hört auf, Glukose zu produzieren. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Mykorrhiza-Pilze mit Pflanzen in Symbiose leben und eine Symbiose bilden. Die Pilze beginnen aufgrund des Mangels an Kohlenhydraten zu leiden und sterben schließlich ab, wodurch die Lebensbäume dem Austrocknen ausgesetzt sind.
 
Zusammenfassend:
 
Mykorrhiza ist ein wunderbarer Verbündeter für jeden Gärtner, aber wir sollten nicht vergessen, dass Pilze auch ihre Anforderungen haben. Daher sollten wir Lebensbäume immer mit Torf pflanzen, um eine dauerhafte Symbiose zwischen Lebensbäumen und Pilzen zu gewährleisten. Lebensbäume sollten immer unter Zugabe von Torf gepflanzt werden, unabhängig vom Bodentyp, in dem wir Lebensbäume pflanzen werden, und Superabsorbentien sollten nur als kurzfristige Zusätze betrachtet werden.
 
Mögliche Varianten der Bodenvorbereitung Thuja
 
In dem Artikel Boden für Thuja habe ich die Bodenvorbereitung auf verschiedene Arten mit Zusatzstoffen beschrieben, die die Bodeneigenschaften verbessern, wie z. B. Hydrogel. Ich habe sie in aufsteigender Reihenfolge von billigsten bis teuersten beschrieben.
 
III. DAS PFLANZEN VON THUJEN AN STELLEN, AN DENEN DIE WURZELN IN DIREKTEN KONTAKT MIT BETON KOMMEN.
 
Frage des Kunden: "Hat Beton einen nachteiligen Einfluss auf Lebensbäume?"
 
Meine Antwort: JA!
 
Thuja und Betonauslauf
 
Beton begleitet uns überall, im Garten und rund ums Haus. Ohne ihn ist es unmöglich, einen Zaun zu errichten oder sogar Bordsteine gerade zu setzen. An solchen Orten gepflanzte Thujen, die direkten Kontakt mit Beton haben, können krank werden. Der Hauptbestandteil von Beton ist Zement, und dieser stiftet auch die ganze Verwirrung.
 
Wie Beton Thujen nachteilig beeinflussen kann?
 
Zement
 
In Deutschland durchgeführte Untersuchungen haben gezeigt, dass einige Zemente, eine Ladung Schwermetalle enthalten können, hauptsächlich Chrom, sowie Chloride und Sulfate (Sprung 1988, 1994). Derzeit hergestellte Zemente unterscheiden sich in ihrer chemischen Zusammensetzung.
 
Die Quelle der chemischen Verunreinigungen können Rohstoffe und alternative Brennstoffe (Industrie- und Siedlungsabfälle) sein, die in Klinkeröfen eingesetzt werden.
 
Industrie und Siedlungsabfälle
 
Die Zemente enthalten neben Portlandklinker auch andere Nichtklinkermineralien, bei denen es sich meistens um Hochofenschlacke, Flugasche und Industrieabfälle handelt. 
 
Heutzutage werden verschiedene Additive und chemische Zusatzmittel verwendet, um Beton zu verbessern. Chemische Zusatzmittel werden verwendet, um die Eigenschaften von Beton zu verbessern, zu den wichtigsten von ihnen gehören:
 
Chemische Zusatzmittel: zum Plastifizieren, Abdichten, Beschleunigen oder um das Binden und Aushärten zu verzögern. 
 
Fluidisierenden Zusatzmitteln
 
Infolge von Korrosion wird Beton beschädigt, wodurch chemische Schadstoffe in den Boden eindringen können, z. B.:
 
- Infolge der Einwirkung von Korrosion, d. h. Auswaschen durch Wasser bei Regen oder Bewässerung von Pflanzen.
- Infolge von Zementstaub während des Baus.
 
Die Wirkung von Zement kann zu Bodenalkalisierung und Phytotoxizität führen.
 
Bodenalkalisierung.
 
Es sollte betont werden, dass der pH-Wert des Betons stark alkalisch ist und von pH-9 bis pH-13 reicht. Die im Beton enthaltenen chemischen Verbindungen können den Boden alkalisieren, und die ausgewaschenen Spurenelemente können als Inhibitoren der Aktivität der lebenswichtigen "Edaphon"-Prozesse die enzymatische Aktivität der Humusebenen verändern und sich in Pflanzen ansammeln. Alkalisierung führt zu einem Verstoß gegen das Gleichgewicht der absorbierbaren Nährstoffe infolgedessen verschlechtern sich die Assimilations- und Atmungsbedingungen der Pflanzen.
 
Thujen und Kantsteinen Betonkante
 
Thujen sind acidophile Pflanzen und der optimale pH-Wert des Bodens für sie liegt zwischen pH 4,5 und pH 5,5.  Man sollte daran denken, dass die Bioverfügbarkeit von Schwermetallen auf sauren Böden viel stärker ist. Die Bodenreaktion beeinflusst die Formen des Auftretens von Schwermetallen und deren Bioverfügbarkeit für Pflanzen erheblich. Die Konzentration von Metallen im Boden steigt stark an, je tiefer der pH-Wert des Bodens sinkt.
 
Darüber hinaus nimmt mit einer sehr starken Abnahme des pH-Werts die biologische Aktivität des Bodens ab, was zur Ansammlung von dicken Schichten von 'rohem' Humus führt. Für Thujen bedeutet dies, dass bei einem pH-Wert über 6-7 tein Eisen (Fe) Mangel beginnt, obwohl dieses im Boden vorkommt. Der Stoffwechsel ist gestört, da der Photosynthesevorgang nicht erfolgen kann, die Nadeln gelb werden und die gesamte Pflanze verdorrt.
 
Undurchlässige Boden Boden Salzgehalt Salztoleranz
 
Phytotoxizität.
 
Außerdem kann eine Phytotoxizität auftreten. Die toxischen Wirkungen von Chemikalien die Teil des Betons sind. 
 
Diese Substanzen, die von Pflanzen in einer übermäßigen Dosis oder im falschen Stadium der Pflanzenentwicklung aufgenommen werden, können zum Auftreten von Verbrennungen, Nekrosen, Deformationen, zum Verschwinden des Chlorophylls oder zum Austrocknen der Pflanzen führen.
 
Gelbe Thuja Smaragd occ. Smaragd
 
Kurz dazu, was ist Phytotoxizität?
 
Phytotoxizität ist nichts anderes als die schädliche Wirkung von Chemikalien auf Pflanzen. Mehr zur Phytotoxizität habe ich im Artikel Diagnose beschrieben.
 
Beratung in wenigen Schritten
 
Selbst richtig gepflanzte Thujas können sehr schnell krank werden. Dies liegt daran, dass ein Boden mit hoher Sorptionskapazität, was auf den hohen Gehalt an Torf und Kompost zurückzuführen ist, die Fähigkeit hat, Spurenelemente zu binden und sie in den Oberflächenebenen zu halten. 
 
Thujen, die auf solchen Böden wachsen, müssen nicht häufig gewässert und gedüngt werden. Es ist wichtig, Pflanzen gekonnt zu gießen, um den Stress durch Überflutung der Wurzeln zu vermeiden. Führen Sie eine rationale Düngepolitik durch, um eine Überdüngung der Pflanzen und eine Versalzung des Bodens zu verhindern.
 
Wie düngt man Thujen und Bodenversalzung
 
* Wie man Thujen richtig mit Nährstoffen versorgt, habe ich im Artikel beschrieben: Wie düngt man Thujen?
* Weitere Informationen zur Versalzung des Bodens finden Sie im Artikel: Bodenversalzung?
 
Lösung des Problems:
 
"Welcher Zement ist geeignet?"
 
Meine Antwort: Die Antwort ist sehr schwierig, da Unternehmen, die solche Arbeiten ausführen, oft den billigsten Zement kaufen, um Gewinn zu erzielen.
 
Betonestrich mit Folie abdecken
 
"Wird dieser teuerste Zement weniger schädlich für Pflanzen sein?"
 
Meine Antwort:
 
Einige Zementarten können schädlicher sein, andere etwas weniger. Daher, wenn es keine andere Möglichkeit gibt und Lebensbäume in der Nähe von Betonböden gepflanzt werden, ist es notwendig, den Beton vom Wurzelsystem der Lebensbäume zu isolieren. Dies kann erreicht werden, indem man den Betonboden mit Folie abdeckt. Auf diese Weise beschränken wir den Zugang zu Wasser und minimieren die Auswaschung gefährlicher chemischer Substanzen.
 
IV. PFLANZEN VON LEBENSBÄUMEN ZU FLACH?
 
Error nr 1
 
Erster Fehler:
 
Wenn Sie eine Grube oder Furche zu flach graben und versuchen, dort eine zu große Wurzel zu platzieren, riskieren Sie Beschädigungen des gesamten Wurzelsystems. Als Ergebnis könnten sich die Wurzeln in einer falschen Position anordnen, was das Wachstum der Pflanze behindert und in einigen Fällen zum Austrocknen führt.
 
Unrichtige Stellung der Wurzeln von Thuja
 
Zweiter Fehler:
 
Wenn Lebensbäume zu flach gepflanzt werden, befinden sich die Wurzeln direkt unter der Bodenoberfläche. Dieser Fehler führt dazu, dass der Boden übermäßig erhitzt wird, was zu einer erhöhten Wasserverdunstung und Austrocknung der Wurzeln führt. Die Pflanze wird anfällig für Stress aufgrund periodischer Wassermängel, und wenn sie überlebt, kann sie im nächsten Jahr reichlich Nadeln abwerfen.
 
Error nr 2
 
Lösung:
 
Beim Vorbereiten des Pflanzortes sollten Sie alle Hindernisse wie harten Boden, Steine oder alte Wurzeln entfernen. Die Furche oder Grube sollte mindestens doppelt so groß sein wie die Wurzel des zu pflanzenden Lebensbaums.
 
Wir graben einen Graben keine Loscher fur Thuja
 
Es kann gelegentlich vorkommen, dass die gegrabene Furche oder Grube tiefer ist als benötigt. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass das Lockern des Bodens unter den gepflanzten Lebensbäumen zukünftige Vorteile bringt, indem es die Bodenlockerung verbessert, die Erwärmung beschleunigt und ein schnelleres Wurzelwachstum stimuliert.
 
Falsche und richtige Abdeckung Thujen
 
Wie tief (richtig) Lebensbäume gepflanzt werden sollten, habe ich ausführlicher in meinem Artikel Wie tief sollte man Thujen pflanzen? beschrieben.
 
V. UNSACHGEMÄSSE VERWENDUNG VON MINERALDÜNGERN - ÜBERDÜNGUNG DER PFLANZEN.
 
Beim Pflanzen von aus dem Boden ausgegrabenen Pflanzen sollten keine mineralischen Dünger verwendet werden. 
 
Diese Dünger werden im Volksmund als NPK bezeichnet, nach den Elementen (Stickstoff 'N', Phosphor 'P', Kalium 'K'). Mineralische Dünger sind nicht dasselbe wie organische Dünger und sollten mit Vorsicht verwendet werden. Eine übermäßige Menge an mineralischem Dünger, die jeder Pflanze zugeführt wird, kann zu Wurzelverbrennungen führen. Daher wird empfohlen, beim Pflanzen von aus dem Boden ausgegrabenen Pflanzen nur sichere organische Dünger zu verwenden.
 
Mineraldünger und organische dünger bei pflanzen Thuja
 
In dem Artikel Düngung von Thujen habe ich beschrieben, wie man beim Pflanzen von Pflanzen vorgeht. Im Abschnitt V. BONUS habe ich den Begriff "verbrannte Wurzeln" erläutert. Ich empfehle die Lektüre, da dieser Begriff wortwörtlich beschreibt, was mit den Wurzeln der Pflanze passiert.
 
Zusammenfassung des Artikels:
 
Wie pflanzt man Thuja Thujen
 
Die wahre Quelle fruchtbaren Bodens ist organisches Material. Ein kluger Gärtner weiß, dass gesunder, lockerer und humusreicher Boden im Garten am wichtigsten ist. Beim Pflanzen von Lebensbäumen sollte alles richtig gemacht werden, um später nicht darüber nachzudenken, warum die Pflanzen krank werden oder austrocknen. In dem Artikel Wie pflanzt man Thuja? habe ich Schritt für Schritt beschrieben, wie diese Aufgabe richtig ausgeführt wird.
 
Bonus
 
VI. BONUS - zwei Fragen an künstliche Intelligenz (AI).
 
In einer Zeit, in der künstliche Intelligenz immer mehr in unser Leben eintritt, kann man auch im Bereich der Gartenarbeit von ihrem Wissen profitieren. Angesichts der ständigen Entwicklung künstlicher Intelligenz muss man das Phänomen der sogenannten 'Halluzinationen' im Auge behalten. Dies bedeutet die Möglichkeit, die Wahrheit zu verzerren und hartnäckig danach zu streben, sie zu bestätigen. Mit diesem Hintergrund habe ich zwei Fragen zu für mich inakzeptablen, aber weit verbreiteten gärtnerischen Praktiken gestellt. Ich wollte überprüfen, ob die von künstlicher Intelligenz gegebenen Erklärungen logisch und kohärent sind.
 
ChatGPT
 
1. Frage an ChatGPT.
 
In der natürlichen Umgebung wachsen Thuja in torfigen und feuchten Böden, und dennoch empfehlen die meisten Gärtner, Thuja in eine Mischung aus Mutterboden und Kompost zu pflanzen, was sich nach einigen Jahren für die Pflanzen als ungünstig erweist. Kennst du die Antwort auf diese Frage, warum Gärtner ihren Kunden dies empfehlen?
 
Antwort - ChatGPT:
 
Sehr gute Frage. Tatsächlich besteht ein Unterschied zwischen dem natürlichen Lebensraum von Thuja und den Empfehlungen der Gärtner für das Pflanzsubstrat. Hier ist eine Erklärung dieses Phänomens: In der natürlichen Umgebung wächst Thuja occ. auf torfigen, feuchten und sauren Böden. Jedoch empfehlen Gärtner in der Gartenkultur oft eine Mischung aus Mutterboden und Kompost.
 
Warum passiert das?
 
Torfböden, obwohl ideal für Thuja in der Natur, können in der Gartenkultur schwierig sein. Sie sind schwer, halten überschüssige Feuchtigkeit zurück und können schwer zu pflegen sein. Die Mischung aus Mutterboden und Kompost bildet ein leichteres, besser durchlässiges Substrat, das einfacher zu kultivieren und zu pflegen ist. Kompost liefert auch wertvolle Nährstoffe, was für Thuja in Gartenkulturbedingungen vorteilhaft sein kann.
 
Jedoch, wie Sie richtig bemerkt haben, wird dieser Boden nach einigen Jahren für Thuja ungeeignet sein. Gründe dafür:
 
Mutterboden wird im Laufe der Zeit zu trocken und arm an Nährstoffen. Thuja benötigt konstant feuchten, aber gut durchlässigen Boden, was die Mischung aus Mutterboden und Kompost langfristig nicht gewährleistet.
 
Zusammenfassend.
 
Gärtner empfehlen eine Mischung aus Mutterboden und Kompost, weil es eine praktische Lösung für das Pflanzenstadium ist, aber langfristig nicht ausreicht für die richtige Entwicklung von Thuja.
 
perplexity
 
2. Frage an perplexity?
 
Sehen Sie möglicherweise andere Gründe für ein solches Vorgehen der Gärtner? Zum Beispiel könnte dies auf mangelnde Ausbildung zurückzuführen sein, dh auf mangelndes Wissen, und somit Kunden unwissentlich in die Irre führen?
 
Antwort - perplexity:
 
Nach Überprüfung der Quellen glaube ich, dass es zwei mögliche zusätzliche Gründe gibt, warum Gärtner das Pflanzen von Thuja in einer Mischung aus Mutterboden und Kompost empfehlen, obwohl dies nicht ihre natürliche Umgebung ist:
 
Mangelndes Wissen:
 
Einige Gärtner könnten einfach nicht vollständig über die Standortanforderungen von Thuja und die bevorzugten Bodenbedingungen informiert sein. Ein Mangel an fundiertem ökologischem Wissen kann dazu führen, dass Ratschläge erteilt werden, die für das langfristige Pflanzenwachstum nicht optimal sind.
 
Unredlichkeit und Streben nach konstantem Einkommen:
 
Leider kann nicht ausgeschlossen werden, dass einige Gärtner bewusst Lösungen empfehlen, die zu einem schnelleren Absterben der Pflanzen führen. Durch dies müssen Kunden häufiger kranke oder abgestorbene Thuja ersetzen, was dem Gärtner einen stetigen Strom von Aufträgen und Einkommen sichert. Dies ist eine unethische Praxis, die leider in der Gartenbaubranche vorkommen kann.
 
Zusammenfassend.
 
Neben praktischen Anbaumotiven in Gartenbedingungen können auch zwei zusätzliche Faktoren die Empfehlungen der Gärtner beeinflussen: Mangel an ausreichendem ökologischem Wissen und Unredlichkeit sowie das Streben nach einem konstanten Einkommen auf Kosten des Kundenwohls und der Pflanzen.
 
Online-Shop: schnell und einfach.
 
Wir haben das Warenangebot, die Zahlungsarten und die Transportmöglichkeiten erweitert. Weitere Informationen zum Online-Shopping finden Sie in unserem: Online-Shop Heckenpflanzen Mencel.
 
Online Shopping Heckenpflanzen Mencel Symbivit Mykorrhiza
 
PROFITIEREN SIE VON UNSEREN EXTRA RABATTEN!
 
Rabattcodes! 5 %, 7 %, 10 % bis zu 15 % des Wertes der gekauften Ware. Nur kurze Zeit!
 
Über 500 Euro: 5% Rabatt. Über 1.000 Euro: 7% Rabatt. Über 2.000 Euro: 10% Rabatt. Über 5.000 Euro: 15% Rabatt.
Bitte geben Sie den Rabattcode Z.B. "SPAREN 5" in Ihren Warenkorb ein, um einen Rabatt zu erhalten.
 
Profitieren sie von unseren extra rabatten Heckenpflanzen mencel
 
Weitere Informationen finden Sie in unserem Online-Shop: www.heckenpflanzen-mencel.de. Bitte beachten Sie, dass die Reihenfolge, in der Bestellungen bearbeitet werden, von der Reihenfolge der Bestellungen abhängt.
 
Unsere Thujen kommen ausschließlich von professionellen Plantagen Super.png , sind gehärtet Super.png, gewässert Super.png, gedüngt Super.png und werden kontrolliert gegen Ungeziefer Super.png und Pilzkrankheiten gepflegt. Bitte lesen sie alle Informationen und Ratschläge sorgfältig durch, denn mit guten Wissen kann man viele Fehler bei der Pflanzung vermeiden.
 
Lesen Sie bitte alle Informationen
 
Vor dem Kauf von Thujen, sollte man gründlich überlegen, ob man die Anforderungen von Thujen erfüllen kann. Damit unsere Thujahecke schön und gesund aussehen soll, müssen wir natürliche Voraussetzungen schaffen. Durch richtige Vorgehensweise, zeigt sich die Heckenpflanzen dankbar mit wunderbarem Aussehen
Przemysław Mencel Blumenhandel Mencel Berlin
Entdecken Sie die Welt der schönen Heckenpflanzen. Like uns auf Facebook!