DIAGNOSE   ÜBER UNS   ANWACHSGARANTIE   PREISE   GALERIE   LIEFERUNG   BESCHWERDE   KONTAKT    IMPRESSUM   ONLINE-SHOP

 Flag DE   Flaga PL  

Dank 19 Jahren Erfahrung auf dem Markt 
können wir die höchste Qualität
der angebotenen Thuja und anderer Pflanzen garantieren.
 
Die Heckenpflanzen Mencel
ist die größte Website für Thuja in Deutschland und Polen.
 
Im Folgenden finden Sie unser Verkaufsangebot und unsere Beratung.
Ich lade Sie herzlich zum Lesen ein. P.M.
 
 
Weihnachtsbäume im Angebot ab 28 November

THUJA - DÜNGEN?

Die Düngung von Pflanzen ist eine grundlegende Praxis für jeden Gärtner und beeinflusst die Gesundheit der Pflanzen im Garten.
Es handelt sich um nichts anderes als die Bereitstellung von Nährstoffen für die Pflanzen, die ihre Lebens- und Wachstumsgrundlage darstellen.
Die Düngung hat einen erheblichen Einfluss auf Pflanzen, und richtig zugeführte Nährstoffe ermöglichen es den Pflanzen, ihr volles Potenzial zu entfalten.
Die Düngung beeinflusst auch die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegenüber Krankheiten und Schädlingen.
Starke und gesunde Pflanzen sind weniger anfällig für den Angriff von Krankheitserregern und Schädlingen.
Die Bereitstellung der richtigen Nährstoffe hilft den Pflanzen, ihre Abwehrmechanismen aufzubauen und zu stärken.
 
Daher sollte sich jeder Gärtner, unabhängig von seinem Wissensstand, Zeit und Aufmerksamkeit der richtigen Düngung widmen,
um gesunde und üppige Pflanzen zu genießen.
 
I. WIE DÜNGEN ICH THUJEN?
II. WANN SOLLTE MAN ÄLTERE HECKEN DÜNGEN?
III. THUJEN DÜNGEN BEIM PFLANZEN IM FRÜHLING UND HERBST?
IV. HILFE AUS DER NATUR?
V. BONUS - Was bedeutet Wurzelverbrennung?
 
Minerale und Organische Düngungsmittel bei Online Shop Heckenpflanzen Mencel
 
I. WIE DÜNGE ICH THUJEN?
 
Um Thujen ordnungsgemäß zu düngen, sollten Sie auf einige wichtige Aspekte des Düngens achten und den geeigneten Düngertyp wählen.
 
Hier sind einige Tipps zum Düngen von Thujen:
 
Düngertyp:
Sie können granularen Dünger, Dünger in Kugelform oder flüssigen Dünger verwenden. Die Wahl hängt von Ihren Vorlieben und der Verfügbarkeit der Dünger ab.
Granulare oder kugelförmige Dünger sind einfacher zu handhaben, während flüssige Dünger von den Pflanzen schneller aufgenommen werden können.
 
Dosierung:
Halten Sie sich immer an die Herstellerempfehlungen zur Dosierung des Düngers. Eine übermäßige Menge an Dünger kann die Pflanzen schädigen.
Dosieren Sie die Dünger gemäß den Anweisungen auf der Verpackung.
 
Verteilung des Düngers:
Verteilen Sie granularen Dünger gleichmäßig um die Thuja herum, wobei Sie einen Abstand zum Stamm der Pflanze einhalten.
Wenn Sie Kugeldünger verwenden, arbeiten Sie ihn vorsichtig in den Boden ein. Flüssige Dünger können in Wasser verdünnt und den Thujen zugeführt werden.
 
Bewässerung:
Nach dem Düngen ist es wichtig, die Thuja reichlich zu gießen, damit die Dünger von den Wurzeln aufgenommen werden können.
Vermeiden Sie es, Dünger auf den Blättern zu hinterlassen, da dies zu Verbrennungen führen kann.
 
Verteilung des Düngers:
Stellen Sie sicher, dass der Dünger nicht auf der Bodenoberfläche verbleibt, um Wurzelschäden zu vermeiden.
Drücken Sie den Dünger vorsichtig in den Boden oder spülen Sie ihn gründlich mit Wasser weg.
 
NPK Dünger bedeutet nichts anderes als NPK
 
II. WANN SOLLTE MAN ÄLTERE HECKEN DÜNGEN?
 
Mineraldüngungsmittel NPK haben den Vorteil, dass man davon nicht zu viel verwenden kann.
Granulierte Mineraldüngungsmittel sind die einfachste Wahl, da es genügt, sie unter die Pflanzen zu streuen.
 
WANN IST DER RICHTIGE ZEITPUNKT ZUM DÜNGEN?
 
Es wird empfohlen, 2-3 Mal in der Saison zu düngen. Um dies zu tun, ist es wichtig zu wissen,
wann dies am besten erfolgen sollte, da es von der Jahreszeit abhängt.
 
Düngung 2 Jahre und älteren Hecken Thuja
 
Es gibt drei Hauptzeiten, um zu düngen:
 
 Super.pngDie erste Gelegenheit bietet sich im März, April oder Anfang Mai.
Super.png
 Der nächste Düngezeitpunkt ist zu Beginn des Juli.
 Super.pngDas letzte Mal im späten September oder Oktober.
 
Sie können Mineraldüngemittel NPK und andere Düngemittel speziell für Nadelgehölze verwenden, wie in den Anweisungen empfohlen.
Nach dieser Zeit wird das Düngen nicht mehr empfohlen, da es das Verholzen der Zweige verzögern kann.
 
DÜNGEN IM FRÜHJAHR UND SOMMER.
 
Im Frühling und Sommer ist es wichtig, Dünger mit einem hohen Stickstoffanteil (N) zu verwenden,
der auch andere Mikro- und Makroelemente enthält. Diese können in flüssiger oder pulverförmiger Form vorliegen.
Alternativ können Sie spezielle Dünger für Nadelgehölze oder Mehrnährstoffdünger verwenden.
 
Mangel an Fe Mg N K Cu Mn
 
Sie können auch langsam wirkende, granulierte Dünger wie Osmocote verwenden, die bis zu 3 Monate wirksam sind.
Die Düngung mit einem hohen Stickstoffanteil (Frühlings- und Sommerdüngung) sollte bis Mitte August erfolgen.
Danach wird das Düngen nicht empfohlen, da es das Wachstum der Zweige fördern kann und diese im Winter erfrieren könnten.
 
Mineralischen Dünger Beckmann Heckenpflanzen Mencel
 
Ich empfehle das Produkt Beckmann Tannendünger.
 
Ein gesunder Boden und der Beckmann Tannendünger verhilft Ihren Nadelgehölzen und Immergrünen zu naturgemäßem Wachstum und üppigem Grün.
Mit allen wichtigen Hauptnährstoffen, natürlich gebundenen Spurenelementen und Magnesium wirkt dieser Spezialdünger gegen Nadelbräune.
 
Super.png Durch den reichen Magnesiumgehalt verhindert es das Auftreten von Braunfärbung an den Nadeln.
 Super.pngEs versorgt Ihre Pflanzen optimal und stärkt dadurch deren Widerstandsfähigkeit.
 Super.pngEs belebt das Bodenleben.
Super.png Die sorgfältige Abstimmung von Sofort- und Langzeitwirkung fördert ein gesundes und gleichmäßiges Wachstum.
 
Weitere Informationen und unsere Preise finden Sie im Artikel Düngemittel oder gleich kaufen in unserem Online-Shop.
 
Organische Dünger für Thujen.
 
Organische Dünger sind eine hervorragende Wahl für Ihre Thuja-Pflanzen. Neben den mineralischen Düngemitteln sollten Sie unbedingt auch
organische Düngemittel in Erwägung ziehen. Sie versorgen Ihre Pflanzen nicht nur mit den benötigten Nährstoffen, sondern tragen auch dazu bei,
den Boden mit wertvollem Humus und nützlichen Bodenmikroorganismen anzureichern.
Dies wiederum fördert die Gesundheit und Vitalität Ihrer Pflanzen in hohem Maße.
 
Bodenmikroorganismen
 
Minimum einmal in der Saisson soll man organische Düngungsmittel anwenden und die obere Schicht des Bodens mit Torf für Nadelpflanzen schütteln.
Sehr gute organische Düngemittel sind Hornspäne, Conavit, Pferde-Rinderdung oder Kompost.
 
Weitere Informationen und unsere Preise finden Sie im Artikel Düngemittel oder gleich kaufen in unserem Online-Shop.
 
KONIFERENDÜNGER HERBST fur Thujen Blumenhandel Mencel
 
Herbstdünger für Thujen.
 
Im Herbst ( September-Oktober) soll man Düngungsmittel mit Phosphor - P und Kalium - K 
(spezielle Mischungen als Herbstdüngungsmittel bekannt) benutzen, die Pflanzen zum Winter vorbereiten.
 
Die gibt es im Verkauf  vom Hälfte Juli, meistens steht auf der Packung: Herbstdüngungsmittel für Nadelpflanzen.
 
KONIFERENDÜNGER HERBSTDÜNGER
 
Außer den erwähnten Düngungsmittel lohnt es sich auch, solche mit Magnesium (Mg) anzuwenden,
denn fehlen vom Mg kann gelbwerden und sterber der Nadel verursachen.
 
III. THUJA DÜNGEN BEIM PFLANZEN IM FRÜHLING UND HERBST?
 
Dünger in der Zeit Einpflanzen Thuja z.B. Smaragd
 
Thujen im Frühling gepflanzt?
 
Thujen vom Grund, die verkürzten Wurzelszstem haben, werden selber die grüne Masse bremsen
und nicht viel Düngung in erstem Jahr brauchen umgekehrt ist es mit Wasserverbrauch!
Fruhling
 
Zuerst müssen neue Wurzel wachsen, also muß man mit Düngung aufpassen, um die Wurzel nicht zu verbrennen!
Deswegen ist es besser, auf minerale Düngungsmittel gleich nach pflanzen zu verzichten.
 
Thujen im Herbst gepflanzt?
 
Thujen im Herbst gepflanzt brauchen keine minerale Düngungsmittel, denn wir pflanzen sie ab Ende August. 
In dieser zeit bereiten sie sich auf den Winter vor und wachsen nicht mehr. 
 
Herbst Thuja
 
Geben mineraler Düngungsmittel könnte die Wurzel verbrennen oder intensiv die Triebe wachsen lassen, 
die nicht holzig genug werden und im Winter verfrosten!
 
ORGANISCHE DÜNGUNGSMITTEL.
 
In der Zeit des pflanzens sollen wir den Thujen nur organische Düngungsmittel geben, z.B. Hornspänen, Conavit,
Pferdemist oder Kompost, aber eine reicht.
 
WARUM WIRD EMPFOHLEN, WÄHREND DER PFLANZUNG NUR ORGANISCHE DÜNGEMITTEL ZUZUGEBEN?
 
Organischer Dünger Hornspäne Kompost Pferdemist Heckenpflanzen Mencel
 
Beim Pflanzen geben wir nur sichere organische Düngemittel!
Ich habe eine gute Nachricht für weniger erfahrene Gärtner, mit diesen Düngemitteln können wir die Pflanzen nicht überdüngen, unabhängig von der Menge.
 
Elemente in organischen Düngemitteln kommen hauptsächlich in Form von organischen Verbindungen vor, die für Pflanzen nicht direkt zugänglich sind.
Diese Verbindungen müssen zunächst in eine mineralische Form umgewandelt werden, damit die Pflanzen sie nutzen können,
es ist also eine langsame und verzögerte Aufnahme von Elementen.
 
Organische Düngemittel fur Bio Anbau Conavit Pferde Rinderdung Hornspäne Hornmehl gedämpft
 
Jeder organischer Dünger können wir genauso beim pflanzen im Frühling als auch im Herbst geben z.B.:
 
- Pferde-Rinderdung 20-40 g (entsprechen ca. einer Handvoll) je Liter Pflanzerde, bzw. 1-2 Verpackung (2,5 Kg) je m³ Substrat einmischen.
- Hornspäne in der Proportion 40-80 gr. auf 1m² - eine Handvoll Düngung auf eine Schubkarre Erde. 
- Conavit, in der Proportion ca. 200 g pro 1 m² unter die Pflanzen zu streuen oder 40 g Dünger pro 10 Liter Substrat mit dem Substrat zu mischen.
- Kompost in der Proportion 4-5 kg. auf 1m² 
 
Ich empfehle:
 
Hornspäne vom Beckmann, zulässig für den Bio-Anbau gemäß EG-Öko-VO 834/2007.
Conavit von Symbiom, ist ein ökologisches Produkt und verfügt über ein BIO-Zertifikat Nr (ES) 834/2007 a NK (ES) 889/2008 CZ-BIO-003
 
Hornspäne Bio Heckenpflanzen Mencel
 
Hornspäne
 
Super.png Nachhaltige, dem Pflanzenwachstum angepasste Nährstoffversorgung.
Super.png
 Fördert das Bodenleben, verbessert die Humusversorgung und trägt zur Bodenlockerung bei.
Super.png
 Ideale Ergänzung zur Grunddüngung mit Kompost oder Phosphor-Kali-Düngern.
Super.png
 Umweltfreundliche, salzlose Düngung für kräftiges und gesundes Wachstum.
 
Conavit
 
Conavit.
 
Super.png 100 % Naturprodukt.
Super.png Keine synthetischen Inhaltsstoffe.
Super.png Hoher Gehalt an essentiellen Elementen, die während der gesamten Saison an den Boden abgegeben werden.
Super.png Reich an Makro-, aber auch Mikronährstoffen.
Super.png Keine chemischen Rückstände.
Super.png Kann für alle Pflanzen verwendet werden.
 
 * Weitere Informationen (Hornspäne, Conavit, Pferde-Rinderdung, Kompost) und unsere Preise finden Sie im Artikel 
 
Minerale Düngungsmittel - NPK Dünger beim pflanzen sind die nicht empfohlen! 
Man soll die nach einem Jahr nach pflanzen geben.
 
Wir liefern Keine Mineraldünger für Pflanzen die aus dem Boden gegraben werden
 
Was der Begriff "verbrannte Wurzeln" bedeutet, habe ich sehr ausführlich im Bonus unterhalb des Artikels beschrieben.
Ich empfehle, es zu lesen, da dieser Begriff buchstäblich das wiedergibt, was mit den Wurzeln der Pflanze passiert.
 
WICHTIG - UNTERSCHIEDLICHE BODEN?
 
Bei der Pflanzung sollten Sie auf die Art des Bodens achten, auf dem die Thujas gewachsen sind,
da dies ein sehr wichtiger Hinweis bei der weiteren Düngung ist.
 
WURZELBALLEN SIND NICHT IMMER GLEICHE
 
Leichter Boden: sandiger Boden, sandiger Ton, toniger Sand - der Ballen wird weich im Griff sein und hat in der Regel eine helle Farbe.
Thuja, die auf solchen Böden wächst, erfordert häufigere Düngergaben, da Wasser, das in tiefere Schichten eindringt, Nährstoffe auswäscht,
die für Pflanzen nicht mehr verfügbar sind.
 
Thujen von leichten Böden
 
Fruchtbarer Boden: lehmiger Boden, Löss, torfiger Boden - der Ballen wird fest im Griff sein und hat in der Regel eine dunkle Farbe.
Thuja, die auf solchen Böden wächst, erfordert nicht häufige Düngergaben, da die zugeführten Nährstoffe durch Bodenpartikel gebunden werden
und nicht in die Tiefe des Substrats ausgespült werden, was es den Pflanzenwurzeln ermöglicht, sie aufzunehmen.
 
Thujen von fruchtbaren Böden
 
Es ist zu bedenken, dass Thujen, die auf leichten und sandigen Böden wachsen, in Zukunft höhere Dosen mineralischer Düngemittel
und häufigere organische Düngung benötigen als Pflanzen, die auf fruchtbaren und humosen Böden wachsen.
 
Im nächsten Jahr und weitere Pflege giesst man Thujen
 
IV. HILFE AUS DER NATUR?
 
Düngung von Pflanzen viele Probleme verursachen kann, und um diesen Problemen zu begegnen und die Fütterung der Pflanzen zu erleichtern,
können Sie die Hilfe der Natur in Anspruch nehmen. Es geht um die Hilfe von Mykorrhiza-Pilzen, die helfen können, dieses Problem zu lösen. 
 
Mykorrhiza Pilze Thuja Ratgeber
 
Für weniger erfahrene Gärtner kann die Düngung viele Probleme verursachen, die vor allem mit der falschen Dosierung der Düngemittel zusammenhängen.
Das Problem besteht darin, dass Dünger zum falschen Zeitpunkt oder falsch dosiert wird, was zu einer Überdüngung, also einem Nährstoffüberschuss im Boden,
oder einer Mangelernährung, also einem Nährstoffmangel im Boden, führt.
 
Einen schlechten Zustand Thujen
 
Diese Fehler führen zum Verwelken oder zur Schwächung der Pflanzen, die anfälliger für verschiedene Infektionen oder Schädlingsbefall sind. 
Deshalb spielt die richtige Düngung der Pflanzen eine sehr wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Angriffen durch Krankheitserreger und Schädlinge.
 
PILZKRANKHEITEN und SCHÄDLINGE auf Thujen
 
In der Welt kursieren viele sehr populäre, aber nicht echte Stereotypen. Eines davon ist, dass Mykorrhiza oder symbiotische Pilze Dünger seien.
Dies ist nicht wahr, da es sich bei Düngemitteln um organische oder mineralische Verbindungen (manchmal gemischt) handelt
und Mykorrhiza lebende Organismen sind, die häufig in der Natur vorkommen. Mykorrhiza geht eine Symbiose mit Pflanzen ein,
indem sie das Myzel mit der Wurzel verbindet.
 
Symbiose
 
Nach Impfung mit Mykorrhiza kann sporadisch gedüngt werden, da die Mykorrhizapilze die Nährstoffversorgung übernehmen.
Das ist so, weil Mykorrhizapilze lebende Organismen sind, die sich für immer mit der Pflanze verbinden, in Symbiose leben,
sie unterstützen und die Mykorrhiza-Impfung allein nur einmal durchgeführt werden muss.
 
Mykorrhiza Impfungen nur einmal angewendet
 
Mykorrhiza ist eine Symbiose aus Pilzen und Pflanzen, die seit Beginn des Lebens auf der Erde vorkommt. 
Sie ist ein natürliches Phänomen und kommt in der Natur häufig vor, Pilze kommen bei fast 90 % der Pflanzen vor, die in einer natürlichen Umgebung leben. 
Dank Pilzen konnten Pflanzen viele für die Vegetation ungünstige Stellen unter Kontrolle bringen und unter schwierigsten Bedingungen
wie sauren Böden wachsen. Als natürliches Wachstumsstimulans hilft Mykorrhiza immer. 
 
Symbivit von SYMBIOM endomykorrhiza
 
Schmackhaftere und größere Früchte von Obstbäumen und Obststräuchern, warum nicht:
Symbivit und Symbivit Tri für 80 % der Pflanzen in Ihrem Garten, z.B. Gemüse, Kräuter, Obstbäume und Sträucher, Zierpflanzen.
Für azidophile Pflanzen wie Heidelbeer Rhodovit, für ausgewählte Bäume Ectovit, für Rasen Turf comp.
 
Beispielprodukte von Symbiom
 
Ich arbeite seit 20 Jahren professionell mit Pflanzen und habe Myzel von verschiedenen Herstellern geimpft und die Ergebnisse waren sehr unterschiedlich.
Manchmal blieb die Wirkung aus, manchmal sahen die Pflanzen gut aus und manchmal konnten die Pflanzen verwelken,
der Grund war die schlechte Qualität der Impfstoffe. Mehr über Mykorrhizapilze (unsere Preise für Symbivit-Impfstoffe), habe ich im Artikel beschrieben:
Kurz Mineraldünger und Organische Dünger für Thuja Koniferen
 
NUR MIT MINERALDUNGÜNGSMITTEL?
 
Düngemittel sollten in ausgewogener Weise verwendet werden, wobei nicht nur die Nährstoffbedürfnisse der Pflanzen, 
sondern auch der Reichtum des Substrats zu berücksichtigen sind. Mineraldüngung ist nicht immer notwendig! Sie wird nur durchgeführt,
um den Mangel an Elementen im Boden auszugleichen. Ohne organische Düngungsmittel ist es schlecht, weil der Boden zu salzig wird! 
Es verursacht Probleme bei nehmen der Nährstoffe und Mineralstoffe, ist Ursache der Schwächung der Pflanzen und Krankhaftigkeit.
 
Physiologischen Dürre
 
Ein häufiges Symptom für den Salzgehalt des Substrats ist das Auftreten einer physiologischen Dürre. 
Es ist besser, keinen Salzgehalt zuzulassen, als ihn später zu bekämpfen.
Mehr zu diesem Thema, was ist das Physiologischen Dürre und Boden Salzgehalt bitte in dem Artikel Boden Salzgehalt - Salztoleranz.
 
WICHTIG!
 
Wenn wir nicht düngen (oder zu viel), kann es den Trieben und Nadeln schaden, die werden braun und fallen,
es kann auch in extremen Fällen zu Verschwächung und bremsten des Wachstums führen.
 
Bonus
 
V. BONUS - VERBRANNTE WURZELN.
 
Der Begriff "verbrannte Wurzeln" wird häufig verwendet, um Schäden an den Wurzeln durch mineralischen Dünger zu beschreiben.
Dies ist eine genaue Bezeichnung, da Schäden an den Wurzeln durch mineralischen Dünger Zellschäden an den Wurzelzellen verursachen können,
ähnlich wie Verbrennungen.
 
Verschiedene Prozesse können zu Wurzelschäden führen:
 
* Chemische Verbrennungen:
Mineraldünger können chemische Substanzen enthalten, die für die Wurzeln giftig sind.
Diese chemischen Substanzen können Schäden an den Wurzelzellen verursachen, was zu ihrem Tod führt.
 
- Mechanismus der chemischen Verbrennung:
Wurzelzellen sind von einer Zellmembran umgeben, die sie vor schädlichen Substanzen schützt. Wenn der Mineraldünger giftige chemische Substanzen enthält,
können diese Substanzen die Zellmembran durchdringen und die DNA der Wurzelzellen schädigen. Geschädigte DNA kann zum Tod der Wurzelzellen führen.
 
- Symptome der chemischen Verbrennung:
Chemische Verbrennungen an den Wurzeln können folgende Symptome verursachen: Gelbwerden oder Bräunen der Wurzeln, Abfallen der Wurzeln und Hemmung des Pflanzenwachstums. In extremen Fällen kann dies zum Absterben der Pflanze führen.
 
* Hohe Salzkonzentrationen:
Mineraldünger können hohe Salzkonzentrationen enthalten. Diese Salze können Wasser aus den Wurzelzellen ziehen
und so zu ihrer Austrocknung und zum Tod führen.
 
- Mechanismus der Wurzelschäden durch hohe Salzkonzentrationen:
Wurzelzellen enthalten eine Flüssigkeit mit einer bestimmten Salzkonzentration. Wenn der Mineraldünger hohe Salzkonzentrationen enthält,
wird die Flüssigkeit in den Wurzelzellen zu salzig. Dies führt dazu, dass Wasser aus den Wurzelzellen in den Boden wandert,
was zu einer Austrocknung der Zellen führt. Austrocknende Wurzelzellen können absterben.
 
- Symptome von Wurzelschäden durch hohe Salzkonzentrationen:
Wurzelschäden durch hohe Salzkonzentrationen können folgende Symptome verursachen: Gelbwerden oder Bräunen der Wurzeln,
Abfallen der Wurzeln und Hemmung des Pflanzenwachstums. In extremen Fällen kann die Pflanze vertrocknen.
 
* Mineraldünger können den pH-Wert des Bodens verändern.
Veränderungen des pH-Wertes können für einige Pflanzen schädlich sein:
 
- Mechanismus der Wurzelschäden durch pH-Veränderungen des Bodens:
Verschiedene Pflanzen bevorzugen unterschiedliche pH-Werte im Boden. Wenn der pH-Wert des Bodens zu niedrig oder zu hoch ist,
kann dies zu Schäden an den Wurzeln der Pflanzen führen.
 
- Symptome von Wurzelschäden durch pH-Veränderungen des Bodens:
Wurzelschäden durch pH-Veränderungen des Bodens können folgende Symptome verursachen: Gelbwerden oder Bräunen der Blätter,
Abfallen der Blätter, Hemmung des Pflanzenwachstums. In extremen Fällen kann dies zum Absterben der Pflanze führen.
 
Mineraldünger kann für die Wurzeln giftige Stoffe enthalten.
Wurzelntoxische Stoffe in Mineraldüngern können aus verschiedenen Quellen stammen, darunter:
 
* Elementare Substanzen:
Mineraldünger enthalten oft Elemente, die für Pflanzen notwendig sind, aber in zu hohen Konzentrationen giftig sein können.
Zum Beispiel kann Ammoniumnitrat, das ein häufiger Bestandteil von Stickstoffdüngern ist, in Konzentrationen über 200 ppm giftig für die Wurzeln sein.
 
* Organische Substanzen:
Einige Mineraldünger enthalten organische Substanzen, die für die Wurzeln giftig sein können. Zum Beispiel kann Kupfersulfat,
das ein häufiger Bestandteil von Kupferdüngern ist, in Konzentrationen über 10 ppm giftig für die Wurzeln sein.
 
* Hilfschemikalien:
Mineraldünger enthalten oft Hilfschemikalien, die dazu dienen, ihre Eigenschaften wie Stabilität oder Löslichkeit zu verbessern.
Einige dieser chemischen Zusätze können für die Wurzeln giftig sein. Zum Beispiel kann Kaliumchlorid, das ein häufiger Zusatz zu Kaliumdüngern ist,
in Konzentrationen über 100 ppm giftig für die Wurzeln sein.
 
Der Prozess, in dem giftige Substanzen im Mineraldünger die Wurzeln abtöten, hängt von der jeweiligen Substanz ab.
Im Allgemeinen können diese Substanzen Zellschäden an den Wurzelzellen auf verschiedene Weisen verursachen,
darunter Schäden an der Zellmembran, Wechselwirkungen mit der DNA und Veränderungen im zellulären Stoffwechsel.
 
- Schäden an der Zellmembran:
Giftige Substanzen können die Zellmembran beschädigen, die die Wurzelzellen vor schädlichen Substanzen schützt.
Eine beschädigte Zellmembran kann zum Verlust von Wasser und Nährstoffen aus den Zellen führen, was zu ihrem Tod führen kann.
 
- Wechselwirkungen mit der DNA:
Giftige Substanzen können mit der DNA der Wurzelzellen interagieren und Schäden oder Mutationen verursachen.
Geschädigte oder mutierte DNA kann Probleme im zellulären Stoffwechsel verursachen, was zum Tod der Zellen führen kann.
 
- Veränderungen im Zellstoffwechsel:
Toxische Substanzen können Veränderungen im Zellstoffwechsel verursachen, die zum Tod der Zellen führen können.
Zum Beispiel können toxische Substanzen die Synthese von Proteinen oder RNA hemmen, was für das Überleben der Zellen notwendig ist.
 
Vor dem Kauf von Thujen, sollte man gründlich überlegen, ob man die Anforderungen von Thujen erfüllen kann. 
Damit unsere Thujahecke schön und gesund aussehen soll, müssen wir natürliche Voraussetzungen schaffen. 
Durch richtige Vorgehensweise, zeigt sich die Heckenpflanzen dankbar mit wunderbarem Aussehen.
 
Bitte lesen sie alle Informationen und Ratschläge sorgfältig durch,
denn mit guten Wissen kann man viele Fehler bei der Pflanzung vermeiden.
 
Lesen Sie bitte alle Informationen
 
Unsere Thujen kommen ausschließlich von professionellen Plantagen Super.png , sind gehärtet Super.png, gewässert Super.png, gedüngt Super.png
und werden kontrolliert gegen Ungeziefer Super.png und Pilzkrankheiten gepflegt Super.png
Przemysław Mencel Blumenhandel Mencel Berlin

Rasen Probleme ein paar Tricks

WIE MACHT MAN EINEN PFLEGELEICHTEN RASEN?
Macht Ihr Rasen Probleme?
Aufgrund ständiger Nachfragen habe ich beschlossen, zu schreiben, wie es geht um den Rasen schöner zu machen.
Ein paar Tricks, um den Rasen grüner und pflegeleichter zu machen. Das Wichtigste ist wie immer das richtige Pflanzen von Pflanzen,
im Folgenden beschreibe ich das Anlegen eines Rasens und das Verbessern des vorhandenen Rasens.
Im Artikel Symbiose von Symbiom (BONUS) habe ich beschrieben, wie es geht.
 

Nadelgehölze für Hecken

 
Heckenpflanzen Thuja Smaragd Heckenpflanzen Thuja Brabant
Heckenpflanzen Thuja Martin Heckenpflanzen Thuja Excelsa
Heckenpflanzen Thuja Atrovirens Heckenpflanzen Scheinzypresse Columnaris
Heckenpflanzen Scheinzypresse Ivonne Heckenpflanzen Leyland Zypresse
Heckenpflanzen Eibe David Heckenpflanzen Eibe Hillii
Heckenpflanzen Eibe Hiksii Heckenpflanzen Thuja Kugelform

 

Laubgehölze für Hecken

 
Heckenpflanzen Kirschlorbeer Caucasica Heckenpflanzen Kirschlorbeer Etna
Heckenpflanzen Kirschlorbeer Herbergii Heckenpflanzen Kirschlorbeer Novita
Heckenpflanzen Kirschlorbeer Otto Luyken Heckenpflanzen Kirschlorbeer Rotundifolia
Heckenpflanzen Kirschlorbeer Angustifolia Heckenpflanzen Glanzmispel Red Robin
Heckenpflanzen Stechpalme Blue Maid Heckenpflanzen Stechpalme Heckenfee
Heckenpflanzen Stechpalme Blue Prince Heckenpflanzen Stechpalme Heckenstar
Heckenpflanzen Hainbuche Carpinus Betulus Heckenpflanzen Rotbuche Atropurpurea

 

Entdecken Sie die Welt der schönen Heckenpflanzen. Like uns auf Facebook!